Logo Kinderabenteuerhof
Spielende Kinder auf dem Kinderabenteuerhof

RUND UM DIE PONYS

Zwei Kinder mit einem Pony

Hintergrund
Die Kinder haben bei uns die Gelegenheit, unsere Ponys hautnah zu erleben. Pferde üben auf den Menschen schon seit langer Zeit eine große Faszination aus und viele Kinder äußern den Wunsch, mit diesen Tieren Kontakt aufzunehmen. Dabei ist das Pferd nicht nur Reit- und Arbeitstier, sondern Gefährte, treuer Freund und sensibler Begleiter.
Die Kinder erfahren kulturhistorische Hintergründe, bekommen Einblicke in die Sprache der Pferde und machen eine Menge praktischer Erfahrungen im Umgang mit den Ponys. Des Weiteren steht der Kontakt Mensch-Pferd im Mittelpunkt, vermittelt werden Bereiche der Haltung und Pflege sowie der Umgang mit dem Pferd. Natürlich wird auch geritten.

Durch die Möglichkeit an mehreren Tagen zu den Ponys zu kommen, können die Kinder ihre Erfahrungen vertiefen, bauen auf die Erlebnisse vom letzten Besuch auf, werden durch Wiederholungen der Arbeiten im Stall und am Pferd routiniert und fühlen sich bestärkt. Der Aufbau von Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit sowie das Abbauen von Ängsten sind möglich.

Zeitrahmen
3 bis 4 Termine mit je 3 Stunden vormittags (Termine möglichst zeitnah)
2 stündige Termine bei Inklusionsklassen (<15 Kinder) möglich.

Inhalte und Methoden
Nach einem gemeinsamen Beginn machen wir alle zusammen die Pferdeställe sauber, versorgen die Tiere mit Futter und Wasser und haben nebenbei die Möglichkeit, die sechs Ponys in ihrem gemeinsamen Spiel und ihrer Kommunikation zu beobachten.
Im zweiten Teil des Vormittags kümmern sich die Kinder um die Ponys. Sie lernen, wie die Tiere geputzt und gepflegt werden, können die Tiere mit allen Sinnen ganz nah erfahren. Wir lernen die Tiere richtig zu führen und unseren Körper als Hilfsmittel zur Kommunikation einzusetzen. Oft bietet sich die Möglichkeit, sich eine Runde über den Reitplatz oder durchs Gelände führen zu lassen.

Die Kinder brauchen festes, geschlossenes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung.

Auswertung
Zum Ende des gemeinsamen Tages haben die Kinder Zeit, ihre noch offenen Fragen beantworten zu lassen. Gemeinsam reflektieren wir das Erlebte.

Team
Elisa Newrzella, Susanne Grimm und PraktikantIn